Startseite
Impressum
Liste der
Rolande
Literatur-
angaben
Links
Rolandstatuen in:
Bayern
Berlin
Brandenburg
Bremen
Hamburg
Hessen
Niedersachsen
Nordrhein-
Westfalen
Rheinland-
Pfalz
Sachsen
Sachsen-
Anhalt 1
Sachsen-
Anhalt 2
Schleswig-
Holstein
Thüringen
Bad Bederkesa
Standort:    53° 37' 35" N   08° 50' 35" O

Auf dem Burghof der Burg von Bad Bederkesa
Der 1,90 m große Roland wurde wahrscheinlich 1602 als Bekrönung der Kuppel eines Brunnenhauses der Burg Bederkesa, die zu der Zeit unter bremischer Herrschaft stand, aufgestellt.In einem Amtsbuch von 1599, in dem die Burg vom Drosten Koch ausführlich beschrieben wird,
<< Zurück Weiter >>
findet der Roland keine Erwähnung. Auf einem Stich der Burg Bederkesa von Wilhelm Dillich, der 1604 erschien, ist der Roland jedoch auf dem Brunnen- haus zu erkennen. Dort blieb er bis zum Abbruch des
marode gewordenen Brunnenhauses 1817 und wanderte unter einen Nußbaum im Burggarten. 1879 wurde er dann vor dem drei Jahre zuvor gegründeten preußischen Lehrerseminar (dem jetzigen Niedersächsischen Internatsgymnasium) aufgestellt. Als am Ende des Zweiten Weltkriegs kanadische Truppen Bederkesa besetzten verlor der Roland seine Schwerthand und das Schwert, die spurlos verschwanden.
1953 wurde der Roland an der staatlichen Kunstschule Bremen gründlich restauriert und erhielt ein neues Schwert und einen neuen Sockel, anschließend wurde er
02764
Letzte Änderung:       9.10.2018